Irina Armstrong unterliegt mit 1:5 im Halbfinale des WDF Virtual Cups gegen Ksenia Klochek

Schade, Irina Armstrong.

Nach starkem Beginn und einer 1:0-Führung unterliegt die DDV-Nationalspielerin im Halbfinale des WDF Virtual Cups gegen Ksenia Klochek mit 1:5. Die russische Nr.1 der WDF-Junioreninnen-Rangliste erwies sich zielsicherer auf die Doppel. Mit einem 132er-Monster-Checkout (S-Bull, T-19, D-Bull) im dritten Leg holte sich Klochek nicht nur die 2:1-Führung, sondern auch Selbstvertrauen. Damit wird für Irina Armstrong leider der Finaltraum (mögliche Gegnerin wäre Fallon Sherrock gewesen) nicht wahr.

Trotzdem: Herzlichen Glückwunsch, Irina, für Deine Top-Leistungen bei diesem Turnier. Du hast Deutschland (DDV) toll repräsentiert! Genauso respektabel die Leistungen der weiteren DDV-Teilnehmer am Virtual-Cup, Melanie Kunze, Ricardo Pietreczko und Sebastian Pohl.

Bilanz:
https://www.dartswdf.com/