ddv-bundesliga-winmau

4. Spieltag der Winmau Bundesliga beschließt am Wochenende Hinrunde
Gipfeltreffen in Süd-Gruppe zwischen Meister Dartmoor Darmstadt und Black Birds Kelheim

Der 4. Spieltag am kommenden Wochenende (Samstag, 11. Januar) beschließt in der zweigeteilten Winmau Bundesliga des Deutschen Dart-Verbandes (DDV) die Hinrunde in der Saison 2019/2020. Für die jeweils neun Mannschaften jeder Gruppe geht es um die Qualifikation für die Endrunde (die besten vier Teams jeder Gruppe spielen in Flensburg Ende Mai den Deutschen Mannschaftsmeister aus) bzw. um den Klassenerhalt.

Frank Bruns (Lumberjacks Salzgitter) zusammen mit Michael Unterbuchner (DC Black Birds Kelheim)

Süd-Gruppe:
Am 4. Spieltag der Winmau Bundesliga kommt es in St. Leon-Rot (Spielort von Gastgeber Dartspub Walldorf) zum Gipfeltreffen zwischen Tabellenführer und amtierendem Deutschen Meister DC Dartmoor Darmstadt und dem Tabellenzweiten DC Black Birds Kelheim. Beide Teams haben WM-Teilnehmer in ihren Reihen: Bei Darmstadt Nico Kurz (sorgte bei der PDC-WM für Furore), bei Kelheim Michael Unterbuchner (spielte jüngst bei der BDO-WM). Für Walldorf (aktuell 6.) wird es gegen diese Top-Gegner dementsprechend ein enorm schwerer Spieltag.

Ein Derby steht in Queidersbach bei Kaiserslautern an, da dies sowohl der Spielort des DV Kaiserslautern (aktuell 4.) als auch des noch punktlosen Aufsteigers DC Nostra Darts Mus ist. Beide Teams treffen im ersten Spiel des Tages aufeinander. Zudem dürfen sich die Fans auf den Tabellendritten DC Wolfsölden mit DDV-Nationalspieler Marko Puls freuen, der im letzten Spiel des Tages auf den DV Kaiserslautern – dort im Kader Gabriel „German Giant“ Clemens, der im vergangenen Dezember ebenfalls bei der PDC-WM am Start war.

Der dritte Spielort ist Hochheim im Taunus (Hessen), der Heimspielort der Bären Flörsheim. Hier kommt es zum Aufeinandertreffen vom DC Hawks Vilsbiburg (5.), dem Irish Folk Pub München (7.) mit Nationalspieler Sebastian Pohl und dem Gastgeber (8.). Alle Teams wollen den Abstiegsrängen entfliehen und schielen zudem noch auf den 4. Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Bundesliga Endrunde berechtigt.

Sebastian Pohl (Irish Folk Pub München) zusammen mit Dart-Legende Paul Lim bei der WDF-Weltmeisterschaft im Oktober 2019 in Rumänien.

Nord-Gruppe:
Zum Abschluss der Hinrunde scheint Aufsteiger und Tabellenführer Bulldogs Wolfenbüttel gegen Blind Gewinnt (Dortmund) und DSC Bochum die leichtesten Aufgaben zu haben. Bochum steht mit 0:12 Punkten ganz unten und auch Blind Gewinnt mit derzeit 4:8 Punkten muss um den Klassenverbleib kämpfen.

In der Hauptstadt empfangen die Vikings Berlin um die Spitzenspieler Martin Schindler und Benjamin Sensenschmidt (7:5 und 4. Platz) Rekordmeister Vegesack Bremen (10:2 und 2. Platz) und den starken Aufsteiger DSC Goch (10:2 und 3. Platz).

Die Lumberjacks Salzgitter (6.) mit DDV-Nationalspieler Frank Bruns empfangen Diedersen (5.) und die Wanderers (8.).

Weitere Details (Spielerkader, Adressen, Tabellen) zum 4. Spieltag der Winmau Bundesliga am kommenden Samstag, 11. Januar, über die DDV-Homepage:
https://www.deutscherdartverband.de/bundesliga/