window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-129799567-1');
Home2020-03-22T16:57:31+01:00

DDV-Präsident Michael Sandner mit DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

DDV-Präsident Michael Sandner zur Lage
Neubewertung Mitte April vorgesehen
Neuer Vertrag mit Winmau abgeschlossen

Wir alle erleben gerade zum Thema Corona-Virus Tage, die wir so noch nie erlebt haben. Noch bis Anfang der vergangenen Woche haben wir gehofft, Turniere, Spieltage und Sitzungen irgendwiedoch durchführen zu können. Dann kamen von Politik und Ämtern erste Absage-Empfehlungen,die mittlerweile auf flächendeckende Verbote republikweit ausgeweitet worden sind.

Mit den Absagen bzw. behördlichen Untersagungen vom 4 Nations Tournament, des WDF/DDV-Turniers auf Sylt, den German Open in Kalkar, des nächsten Bundesliga-Spieltags, des 2. Paradart-Turniers in Bobingen, des Kings Cups und den Ausschuss-Sitzungen in Friedberg haben das Präsidium des DDV und Ausrichter schweren Herzens aber angemessen auf diese Extrem-Situation reagiert. Alle DDV-Landesverbände haben mittlerweile ihren Spielbetrieb eingestellt, Spiellokale wurden geschlossen.Niemand kann derzeit seriös sagen, wie sich die Corona-Lage weiter entwickelt und wie es sportlich weiter geht. Positiv ist allein, dass mittlerweile die Einsicht Oberhand gewonnen hat, dass es Wichtigeres gibt als Sport: Nämlich die Gesundheit aller und die gemeinsame Aufgabe, die Ausbreitung des Virus bestmöglich zu verhindern. Uns bleibt momentan nur, abzuwarten und keine vorschnellen Entscheidungen z.B. zu Terminverlegungen zu treffen.

Das DDV-Präsidium arbeitet mit Hochdruck an der Bewältigung der Krise. V.l.: Jörg Brochhausen (Schriftführer), Winfried Matheis (Vizepräsident), Michael Sandner (Präsident), Bodo Wermke (Schatzmeister), Adi Seidl (Bundesspielleiter).

Wir haben uns vorgenommen, Mitte April eine Neubewertung vorzunehmen.Um die finanziellen Ausfall-Folgen für den Sylt-Ausrichter und sein Team abzumildern, haben einige Spieler vorgeschlagen, ihre im Vorfeld entrichteten Startgelder zu spenden. Alexander Ebert hatte deren Rückerstattung nach der Absage sofort zugesagt. Wir bitten alle Spielerinnen und Spieler, diese Option zumindest wohlwollend zu prüfen.
Im Januar und Februar haben wir einige positive Weichenstellungen im DDV vornehmen können. Mit Roland Scholten konnten wir einen ehemaligen Weltklasse-Spieler als interimistischen Bundestrainer verpflichten, der im Februar in Frankfurt einen ersten Kaderlehrgang durchführte, der von den Beteiligten überaus positiv aufgenommen wurde. Nach der Nominierung der Teilnehmer für das 4 Nations Tournament durch den von Sportdirektor Jürgen Rollmann geleiteten Bundesausschuss für Leistungssport (BA-L) war bereits ein 2. Lehrgang terminiert, der jetzt aber genauso entfallen muss wie das Turnier selbst. Wir haben viel Mühe in die Organisation investiert und hatten uns auf ein tolles Wochenende mit unseren Freunden aus Belgien, Niederlande und Luxemburg in der Soccerworld in Steinfurt eingestellt.

Wir freuen uns über den Abschluss eines neuen Dreijahres-Vertrages mit Ausrüster Winmau, den Jürgen Rollmann maßgeblich verhandelt hat. Der neue Vertrag bringt dem DDV einige Verbesserungen zur vorherigen Vereinbarung, über die wir noch näher informieren werden.
Bleibt bitte alle gesund!

Mit den besten dartsportlichen Grüßen
Michael Sandner
DDV-Präsident


Sylt Open abgesagt

Nach Vorgabe des Gesundheitsamtes Kreis Nordfriesland dürfen die Sylt Open nicht durchgeführt werden. Die behördliche Stellungnahme lautet: "Das Gesundheitsamt mehr

Donnerstag 12.März 2020|News|

Offizieller Ausrüster des DDV

Partner


Dartshop

Joska Bodenmais Glasparadies
ASS Ich bin dein Auto
vereinsleben

Sportverbund

DOSB Logo


gemeinsam-gegen-doping-250
trainersuchportal

Mit unserem Gutschein kostenlos Anzeigen aufgeben. Code: DDV2019